Marc Terenzi

Marc Terenzi der Musiker

Schon als Kind war Marc Terenzi begeistert von Musik und Tanz und stand mit 12 Jahren für die Bostoner TV-Show Studio A.T.V als Moderator auf der Bühne, ehe er als Tänzer für die Disney-Studios Florida aktiv wurde.

1999 entschied er sich für eine musikalische Karriere und wurde Sänger und Gitarrist der Band "Natural", deren erfolgreichster Hit "Just One Last Dance" ist. Als sich 2004 die Band trennte, entschloss sich Marc zu einer Solokarriere.

Er veröffentlichte am 20. Juni 2005 „Heat Between the Sheets“, der es in die Top 40 der Deutschen Charts schaffte. Noch erfolgreicher stieg einige Wochen später „Love to Be Loved By You“ auf Platz 3, seine Hochzeitsballade für Sarah Connor. Obwohl dieser Titel sehr ruhig für Marc war, der eigentlich rockigen Pop macht, ist "Love to be loved by you" bis heute seine erfolgreichste Single. "Can’t Breathe Without You" erreichte wieder Platz 40. Diese vier Titel waren Auskopplungen aus seinem ersten Album "Awesome", das im September 2005 erschien, Platz 8 der Albumcharts erreichte und Marc den Bravo Otto als bester Sänger einbrachte.

"You Complete My Soul", veröffentlicht im Oktober 2006, erreichte Platz 35 der Singlecharts!

Neben seinem großen Engangement für die Terenzi Horror Nights, die er im Oktober 2007 im Europapark Rust begründete und bei denen er noch heute regelmäßig als Regisseur hinter den Kulissen, als Akteur und Sänger mitwirkt, bastelte Marc an seinem zweiten Album. "Black Roses" wurde im August 2008 veröffentlicht und erreichte die Top 35 der Schweizer Charts. Die Vorabsingle "Billie Jean", eine Coverversion des Michael Jackson - Klassikers, hielt sich sechs Wochen in den deutschen Charts und stieg bis auf Platz 27! "Are You Afraid of the Dark", die offizielle Hymne der Terenzi Horror Nights, erschien im Oktober 2008. Das Besondere: Die Videos zu beiden Singles wurden im Europapark gedreht, bei "Are You Afraid of the Dark" waren sogar zahlreiche Darsteller der Terenzi Horror Nights im Einsatz, um das Video schaurig-schön zu machen.

2009 war Marc mit "Fashion meets Horror" auf großer Clubtour. Inspiriert von den Terenzi Horror Nights stellte Marc Auftritte zusammen, die Schönheit und Grusel perfekt kombinierten und für Horrorerlebnisse unter den Zuschauern, zu denen auch Models und Promis gehörten, sorgten.

Marc konzentriert sich heute auf die Terenzi Horror Nights, deren Konzept dem Europapark und Marc mehrere Preise, darunter den "Screamie Award", für den man sich gegen international renommierte Konkurrenz wie das Disneyland Paris und die Universal Studios Florida durchsetzen musste.